English EN

Power Planner

Auf den Punkt gebracht

Das Browserspiel „Power Planner“ wurde in Zusammenarbeit mit der Lernetz AG für ABB Switzerland entwickelt und fordert die Spielenden dazu heraus, sich mit den Herausforderungen und Möglichkeiten alternativer Energiequellen in einer spannenden Planungssimulation auseinander zu setzen.

„Power Planner“ ist ein Lernspiel, welches die Herausforderungen und Probleme erneuerbarer Energiequellen beschreibt. Das Spiel wurde in erneuter Zusammenarbeit mit LerNetz für ABB Switzerland, ein global führendes Technologieunternehmen im Bereich Energieeffizienz, entwickelt und soll vor allem in Schweizer Schulklassen zum Einsatz kommen.

Den Spielenden soll vermittelt werden, dass der Energieverbrauch je nach Nachfrage zu bestimmten Tageszeiten stark schwankt, so ist er Abends zum Beispiel besonders hoch, wohingegen er um die Vormittags- und Mittagszeit eher niedrig ist. In der Vergangenheit war es relativ simpel die komplette benötigte Energie konstant aus Kernkraftwerken zu gewinnen (die damit verbundenen Probleme sollen an dieser Stelle außer Acht gelassen werden). Die Effektivität der immer dominanter werdenden erneuerbaren Energiequellen hängt jedoch stark von äußerlichen Einflüssen, wie beispielsweise den Wetterverhältnissen, ab.

Bei „Power Planer“ werden die Spielenden mit den meisten Arten von erneuerbarer Energie vertraut gemacht und lernen im Verlauf des Spiels wie sie diese effektiv erzeugen können, indem sie die jeweiligen Kraftwerke selbst konstruieren.
In jedem Level wird ihnen eine tägliche Energieverbrauchskurve gestellt, die sie mithilfe der Energie, die sie in ihren Kraftwerken gewinnen, so gut es geht erreichen müssen. Die Verbrauchskurven werden mit fortschreitendem Level immer komplexer und auch die Wetterverhältnisse schwanken stark, so dass es den Spielenden immer schwerer gemacht wird, ihr letztendliches Ziel zu erreichen: Energieversorgung ohne Kernkraft.

Power Planner

In aller Kürze

  • Kunde:

    LerNetz AG

  • Genre:

    Simulation

  • Plattform:

    Browser

  • Veröffentlicht:

    2011